Aufstellung Stärke Ø-Alter
Liga 173 34,1
Friendly 56 21,7
OFM-Pokal 150 35,1
FunCup 80 26,4
Kadergröße:
32 Spieler
Teamwert:
147.561.385 €
Fairplay-Koeffizient:
2,70

Bolzplatz Ku...
146.999 Plätze

Vereinsinfo

 

Endlich Oberliga! Ein ganzes Dorf steht Kopf!

Aufstieg in die Oberliga, Gesamtsieg beim Palz-Cup, Husarenstreich gegen einen Erstligisten im OFM-Landespokal und Fertigstellung des Stadions - eine wahre Spielzeit der Superlative war die Saison 161 für den HFC Bausenhagen!!! Ein ganzes Dorf war wochenlang freudetrunken und stand im wahrsten Sinne des Wortes Kopf!!

  Nun gilt es, sich erstmal in der Oberliga zu etablieren, um ab Saison 166 den nächsten Schritt in Angriff nehmen zu können... ;-)

http://www.ofm-forum.de/showthread.php?209125-HFC-Bausenhagen-ein-Dorfverein-k%E4mpft-sich-nach-oben!&p=9924209#post9924209

"In Saison 150 spielen wir in der Oberliga..."

Zur Gründungsversammlung des Hackepetervoll Fußball Clubs Bausenhagen trafen sich am 21.11.2015 alle Dorf-Honoratioren im "Hackedicht-Stübchen" von Bauer Örnie. Bei einem fetten Spanferkel und Unmengen Bölkstoff wurde erwartungsgemäß und einstimmig Bauer Örnie zum Präsidenten gewählt (O-Ton: "Wenn ich hier und heute nicht gewählt werde, dann pflüge ich den Bolzplatz auf der Kuhwiese um und pflanze dort Runkeln an!"). Zum Sport-Manager ernannte Bauer Örnie sogleich seinen Schwipp-Schwager Burkhardt Willmes-Nabrotzki (Buwina), seines Zeichens Hufschmied des Dorfes. Bestattungsunternehmer Hans Klabuster junior wurde zum Schatzmeister gewählt (O-Ton: "Bei mir im Keller ist noch nie eine Leiche verschwunden, da werde ich auf die paar Kröten des Clubs doch wohl auch noch locker aufpassen können!").

 

Auch wurde im Rahmen der Gründungsversammlung das sportliche Konzept der ersten zehn Saisons erörtert und verabschiedet. "Wir wollen uns kontinuierlich entwickeln und dabei so alle paar Jahre mal aufsteigen und uns dann immer ordentlich volllaufen lassen", fasste Sport-Manager Burkhardt Willmes-Nabrotzki die Zielsetzung in einem Satz zusammen. Etwas aufgeschlüsselter bedeutet dies, dass der HFC den Aufbau einer jungen entwicklungsfähigen Mannschaft, die Verbesserung der Infrastruktur rund um den Bolzplatz auf der Kuhwiese und die Jugendarbeit ausgewogen gestalten und entwickeln will.

 "Und in Saison 150 spielen wir in der Oberliga", merkte Präsident Bauer Örnie nach gefühlten 25 Bier und 14 Schnäpperken in seinen Abschlussworten an und sprach gleichzeitig eine Drohung für den Fall des Scheiterns aus: "Ansonsten sprenge ich den Bolzplatz an der Kuhwiese eigenhändig in die Luft und baue dort meine neuen Gülletanks hin!" 

 

Die Macher des HFC: Bauer Örnie (links) und Sport-Manager Burkhardt "Buwina" Willmes-Nabrotzki.

 

 

Die "Meilensteine" der ruhmreichen Vereinsgeschichte im Überblick:

Nach der Vereinsgründung zu Beginn von Saison 133 ging unser ambitioniertes Gründungsteam, das durchweg mit ablösefreien Spielern vom Amateurmarkt verstärkt wurde, in der Kreisklasse 271 an den Start. Leider warf ein Großteil der Konkurrenz-Manager bereits nach wenigen Spieltagen das Handtuch, sodass nur sehr wenige ernsthafte Spiele stattfanden. Am Ende sicherte man sich souverän den ersten Platz und somit den Aufstieg in die Kreisliga. Natürlich wurde dieser Erfolg auf der Mannschaftsfahrt nach Malle gebührend und vor allem feucht-fröhlich gefeiert. Und beim Bausenhagener Schützenfest präsentierte sich der Aufsteiger mit einem schicken "Prunk-Wagen" und Präsident Bauer Örnie trug dazu ein pompöses Königsgewand!!

In der Kreisliga 367 mussten unsere Jungs in Saison 134 dann jedoch schnell feststellen, dass der Aufstieg zu schnell und vor allem zu unvorbereitet gekommen war: Mit nur sechs Siegen und drei Unentschieden beendete man die Saison auf dem 16. Rang und wäre normalerweise wieder abgestiegen. Nachdem Präsident Bauer Örnie und seine beiden Knechte Igor und Hajri jedoch den Staffelleiter mal kurz daheim besucht hatten, durfte man aber doch in der Kreisliga bleiben (möglicherweise lag es aber auch am allgemeinen User-Schwund!!).

Nachdem sich unser Team in den ersten beiden Saisons quasi selbst gecoacht hatte, verpflichtete Sportmanager Buwina zu Beginn von Saison 135 mit unserem Dorf-Schrotthändler Hans-Dieter "Fiet" Schulze-Frieling erstmals einen richtigen Trainer. "Fiet hat beim legendären PC-Spiel Anstoss2 bereits äußerst erfolgreich Mannschaften trainiert, außerdem hat er 2014 das WM-Tippspiel der Dorfgemeinschaft gewonnen", begründete Buwina seine Auswahl. Und die Handschrift des neuen Trainers machte sich auch schnell bemerkbar, denn unser Team erreichte in der Kreisliga 429 einen sensationellen 7. Platz!

In einer äußerst starken Kreisliga 169 hielt sich der HFC in Saison 136 sehr gut, erreichte immerhin 46 Punkte und ging am Ende auf Rang 10 durchs Ziel. Irgendwie war dies Präsident Bauer Örnie aber nicht genug, denn er forderte noch vor dem letzten Spieltag den Bezirksklassen-Aufstieg als Ziel für die Saison 137 ein (O-Ton: "Und wenn es unser letztes Hemd kostet, aber ich will mal wieder eine rauschende Aufstiegsparty erleben!").

Ein wahrer Triumphzug durch die Kreisliga 69 war die Saison 137, die mit der Vizemeisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksklasse gekrönt wurde. Präsident Bauer Örnie hatte seine Ankündigung wahr gemacht und zu Beginn der Saison die Vereins-Schatulle weit geöffnet und damit die Verpflichtung einiger leistungsstarker "alter Säcke" ermöglicht, sodass der HFC zum zweitstärksten Team der Liga avancierte. Und da Coach "Fiet" in den entscheidenden Partien stets die richtige Taktik gewählt hatte, konnte am Saisonende auf der Abschlussfahrt und beim Schützenfest abermals ganz groß gefeiert und gesoffen werden.

Die Saison 138 begann für den HFC in der Bezirksklasse 99 sportlich ganz zufriedenstellend, denn nach zwölf Spieltagen waren bereits 17 Punkte auf der Habenseite verbucht. Da sich jedoch zwischenzeitlich ein großer Schuldenberg angehäuft hatte, die täglichen Kosten des Kaders recht groß waren und das Stadion für die Bezirksklasse auf Dauer immer noch deutlich zu klein, wurden ab dem 15. Spieltag die wertvollsten Spieler für zusammen über drei Millionen Euro verkauft. Leider wollte Erfolgscoach "Fiet" diesen Weg nicht mitgehen (O-Ton: "Ich verdiene mein Geld mit Schrott, aber in meiner Freizeit will ich nicht auch noch mit Schrott arbeiten!") und trat umgehend von seinem Traineramt zurück. Sportmanager Buwina übernahm daraufhin diese Position, konnte aber den Abstieg des nun zur schwächsten Mannschaft der Liga degradierten HFC nicht vermeiden.

Nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse wurde zu Beginn von Saison 139 der personelle Umbruch weiter fortgesetzt und der HFC ging in der Kreisliga 157 als zweitjüngstes Team (Durchschnittsalter: 21,2 Jahre) an den Start. Überraschenderweise schlugen sich unsere "Jungbullen" aber prächtig, distanzierten sich frühzeitig von der Abstiegszone und belegten am Saisonende mit 44 Punkten einen zufriedenstellenden elften Tabellenplatz. Darüber hinaus richtete der HFC erstmals den Palz-Cup aus, einen FunCup, an dem nur Mannschaften aus der Umgebung der Palz bei Fröndenberg teilnehmen. Sieger der ersten Auflage wurde der SV Bausenhagen durch einen 3:0-Endspielsieg gegen die SG Langschede.

In Saison 140 wurde der personelle Umbruch endgültig abgeschlossen, nachdem auch die letzten am Bezirksklassen-Aufstieg beteiligten "Haudegen" den Verein verlassen mussten. Mit einem Durchschnittsalter von 21,5 Jahren mischte das blutjunge und weiterhin von Sportmanager Buwina gecoachte HFC-Team in der Kreisliga 245 stets im einstelligen Tabellenbereich mit und belegte am Ende mit 62 Punkten einen zufriedenstellenden neunten Rang. Große Freude herrschte bei Bauer Örnie aber vor allem darüber, dass bei der soul-dungeon-trophy nach einem tollen Turnierverlauf und einem 3:1-Endspieltriumph erstmals der Gewinn eines FunCups gefeiert werden konnte, dem nur kurz darauf auch noch der Turniersieg beim Elch Cup 2 folgen sollte. Beide Pokale werden für immer einen Ehrenplatz in unserer Vitrine haben und täglich vom Bauern abgestaubt...

In die Saison 141 startete der HFC Bausenhagen mit einer recht hohen Zielsetzung, denn diesmal strebten unsere "Jungbullen" eine Platzierung oberhalb von Platz sechs an. Nach einer (gemessen an den Voraussetzungen!) überragenden Saison in der Kreisliga 170 langte es am Ende mit 76 Punkten sogar zu Rang fünf...und in der Rückrunden-Tabelle stand man gar auf dem zweiten Platz! Und auch bei den FunCup-Teilnahmen gab es wieder mächtig Grund zum Jubeln: Zunächst kämpfte man sich beim Granit-Pokal bis ins Finale und gewann hier gegen den FC Teutonia Immelburg mit 1:0, ehe anschließend auch noch die Titelverteidigung beim Elch-Cup 2 gelingen sollte! Somit zieren jetzt bereits vier Pokale unsere Vitrine...

In Saison 142 war die Kreisliga 113 die sportliche Heimat des HFC. Leider wurde der Saisonstart mit gleich drei unnötigen Niederlagen in den ersten vier Spielen total verschlafen und fortan dümpelte man im unteren Mittelfeld der Liga herum. Und da auf jeden überraschenden Punktgewinn gleich wieder eine Klatsche gegen irgendeinen Underdog folgte, änderte sich daran bis zum Saisonende nichts mehr und man schloss die Saison mit nur 42 Punkten auf einem enttäuschenden zwölften Platz ab. Einer der wenigen Lichtblicke war da noch der Kauf einer kleinen Flutlicht-Anlage...

Bauer Örnie schäumte quasi in jedem Spiel vor Wut, sodass es zu einer

Sensation beim HFC Bausenhagen

kam. In der Nacht vom 30. auf den 31. Spieltag von Saison 142 wurde nämlich ein spektakuläres "Comeback" festgezurrt: Nach langen und zähen Verhandlungen, in denen neben etlichen Dosen Faxe-Bier auch diverse Schnäpperken wie Jamingo52 oder Aquavit quasi im 5-Minuten-Takt verköstigt wurden, gelang es Sportmanager Burkhardt "Buwina" Willmes-Nabrotzki mit Hans-Dieter "Fiet" Schulze-Frieling unseren Erfolgstrainer der Saisons 135 bis 137 zu einem neuerlichen Engagement als Coach unserer Profi-Mannschaft zu engagieren. "Mit 'Fiet' streben wir kurzfristig die Rückkehr in die Bezirksklasse an und mittelfristig gar den Aufstieg in die Bezirksliga", nannte Sportmanager Buwina die zugleich festgelegten Ziele bis zu Fiets Vertragsende in Saison 148. Und hier noch ein Foto, das unseren neuen (alten) Coach "Fiet" direkt nach der Vertragsunterschrift zeigt: 

Mit dem neuen (alten) Trainer "Fiet" bog der HFC in Saison 143 sogleich wie allgemein erwartet wieder in die Erfolgsspur ein und beherrschte die Kreisliga 272 quasi vom ersten Spieltag an: 29 Siege, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen - so lautete am Ende das Saisonergebnis, das mit dem Gewinn der Meisterschaft sowie der Rückkehr in die Bezirksklasse garniert wurde. Zum überragenden sportlichen Erfolg gesellte sich auch ein Coup auf dem Transfermarkt, denn Manager Buwina konnte am 29. Spieltag unseren Rechtsaußen Igor Boyarov für über sechs Millionen Euro nach Trinidad & Tobago verscherbeln und dadurch endlich die langersehnte Erweiterung der Ost-Tribüne von 1.200 auf 12.000 überdachte Sitzplätze in Auftrag geben. Und da die Mädchen in Trinidad & Tobago auch recht hübsch sein sollen, will Bauer Örnie da demnächst auch mal seinen Urlaub verbringen... Selbstredend wurden all diese überragenden Erfolge am Saisonende wieder ausufernd gefeiert, allerdings mit dem kleinen Manko, dass der geplante Aufbau einer Damen-Mannschaft bis auf Weiteres verschoben werden musste, weil zu viele potentielle Spielerinnen nach den diversen Aufstiegs-Feiern im Dorf schwanger wurden...

Die erste "echte" Saison in der Bezirksklasse (Saison 138 wurde ja quasi "weggeschenkt") verlief in Saison 144 relativ entspannt, da es von vornherein vier Teams gab, die schon zu Saisonbeginn von Bauer Örnie als "sichere Absteiger" abqualifiziert wurden. Dumm nur, dass man gegen einen davon zweimal nicht über ein Unentschieden hinaus kam...trotzdem langte es am Ende zu 48 Punkten und Rang 11 in der Abschlusstabelle der Bezirksklasse 48. Außerdem konnte man erstmals das eigene Bauer-Örnie-Pokalturnier gewinnen!

In der zweiten "echten" Saison in der Bezirksklasse trumpfte unser Team in Saison 145 ganz groß auf und stand nach zwölf Spieltagen etwas überraschend gar in Reichweite der Aufstiegsränge. Da man das Glück des ersten Saisondrittels im weiteren Verlauf aber nicht immer hatte, pendelte sich der HFC anschließend auf Rang 7 der Bezirksklasse 167 ein, der auch bis zum Saisonende verteidigt wurde. Immerhin 54 Punkten und viele atemberaubende Spiele ließen nicht nur Bauer Örnies Herz höher schlagen und weckten Erwartungen auf mehr... Und als Krönung gelang gegen Saisonende auch noch die souveräne Titelverteidigung beim Bauer-Örnie-Pokalturnier!

Äußerst turbulent verlief die Saison 146 in der Bezirksklasse 183: Einem guten Start folgte am elften Spieltag der Verkauf unseres Stürmerstars und Aufstiegshelden Florian Toepelt für elf Millionen Euro nach Griechenland, was dazu führte, dass das Team in den nächsten zwölf Spielen fast keine Tore mehr schoss und folglich auf den allerletzten Tabellenrang abrutschte. Am 23. Spieltag erfolgte dann in Bauer Örnies "Hackedicht-Stübchen" eine legendäre Krisensitzung, die nicht nur die Position von Trainer Hans-Dieter "Fiet" Schulze-Frieling nachhaltig stärkte (weil er am Ende als Einziger noch vor der Theke stand und sogar noch einigermaßen verständlich sprechen konnte!!!), sondern auch sportliche Erfolge nach sich zog: 20 Punkte aus den folgenden elf Spielen katapultierten den HFC noch auf Rang 11 der Abschlusstabelle! In der feucht-fröhlichen Stimmung des Saisonfinales ging allerdings etwas unter, dass es im Bauer-Örnie-Pokalturnier eine äußerst bittere Halbfinal-Pleite gegen den verhassten Lokalrivalen SV Bausenhagen I gab.

Die Einnahmen aus dem Toepelt-Verkauf wurden im Übrigen komplett in den Ausbau des Stadions gesteckt, da die West-Tribüne von 2.000 auf 15.000 überdachte Sitzplätze erweitert wurde und erstmals auch Parkmöglichkeiten am Bolzplatz geschaffen wurden. Allerdings sind nun Hajri und Igor, die beiden Knechte von Bauer Örnie bei Heimspielen quasi "arbeitslos", da sie bislang bei Regen die festgefahrenen Autos immer mit dem 160-PS-"Johnnie" vom Bauern aus dem Matsch gezogen hatten...

Nach der äußerst turbulenten Saison 146 war in der Saison 147 im Lager des HFC absolute Unaufgeregtheit angesagt. So schwamm unser Team in der Bezirksklasse 111 vom ersten Spieltag an im gesicherten Mittelfeld mit und belegte am Saisonende mit 55 Punkten einen zufriedenstellenden neunten Platz. Nebenbei gelang zum dritten Mal der Gesamtsieg beim Bauer-Örnie-Pokalturnier.

Zu Beginn der Saison 148 wurde der Grundstein für eine völlig neue Zeitrechnung beim HFC Bausenhagen gelegt!!! Am 8. Spieltag trafen sich nämlich Präsident Bauer Örnie, Sportmanager Buwina, Schatzmeister Hans Klabuster junior sowie Trainer Hans-Dieter „Fiet“ Schulze-Frieling zu einem heftigen Trinkgelage im berühmt-berüchtigten „Hackedicht-Stübchen“ und verabschiedeten dabei die „Agenda Saison 154“ - einen strategischen Plan, der den HFC bis zum Ende der Saison 154 durch drei Aufstiege bis in die Landesliga führen sowie den Ausbau des Stadions auf 45.800 Plätze garantieren soll!! ,,In intensiven Gesprächen und Verhandlungen konnte unser Manager Buwina im Vorfeld mit der Bäuerlichen Genossenschaft Bausenhagen, dem Schweinemastbetrieb Lütke-Pröhlenbeck, der Schnapsbrennerei Bruno Sackmann & Tochter, dem Institut für Rinderbesamung Dr. Gisela von Hinten sowie dem Bauunternehmer Rainer C. Ment gleich fünf neue Premiumpartner akquirieren, die uns bei diesem ehrgeizigen Projekt begleiten werden“, blickte Präsident Bauer Örnie auf der Jahreshauptversammlung hoffnungsvoll in die Zukunft!

Und selbstredend ließ das durch die üppigen Sponsorengelder deutlich verstärkte Team große Taten folgen und sicherte sich mit 84 Punkten in der Bezirksklasse 116 souverän die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga.

In der Bezirksliga 95 ging der Höhenflug des HFC Bausenhagen in Saison 149 ungebremst weiter, denn sofort mischten die Jungs von Coach „Fiet“ wieder in der Spitzengruppe mit und verpassten am Saisonende mit 65 Punkten als Tabellendritter nur knapp den direkten Durchmarsch in die Landesklasse.

Saison 150

Der angestrebte Aufstieg in die Landesklasse folgte aber nur eine Saison später, als 82 Punkte in der Bezirksliga 19 zu Rang eins reichten.

FunCup Teilnahmen in dieser Saison
Status
Teams
Bauer-Örnie-Pokalturnier   22. Auflage, Regionaler FunCup
FunCup läuft 15
Palz-Cup   25. Auflage, Regionaler FunCup
beendet 32

Vereinshistorie
Saison
Liga
Platz
    OFM-Pokal
FunCup 
Mannschaft
Stärke
D.-St.
D.-Alter
Stadion
162  
Oberliga D
4
7. Runde 2
34
173
10,1
26,0
146.999
161  
Verbandsliga 6
1
6. Runde 2
29
172
10,3
26,0
47.000
160  
Verbandsliga 11
8
1. Runde 2
33
161
9,6
25,8
47.000
159  
Verbandsliga 12
11
3. Runde 2
32
151
9,7
26,7
47.000
158  
Verbandsliga 7
5
4. Runde 2
33
154
9,4
25,6
50.500
157  
Verbandsliga 11
7
4. Runde 2
33
163
9,7
25,8
50.500
156  
Landesliga 23
1
4. Runde 2
33
155
9,6
26,4
50.500
155  
Landesklasse 52
1
4. Runde 2
34
152
9,3
26,2
50.500
154  
Bezirksliga 114
1
1. Runde 2
35
138
8,5
26,0
50.500
153  
Bezirksliga 51
14
1. Runde 2
35
111
7,5
25,4
30.500
152  
Landesklasse 14
18
1. Runde 3
35
87
6,5
22,9
30.500
151  
Landesklasse 18
13
3. Runde 2
34
128
6,6
22,8
30.500
150  
Bezirksliga 19
1
2. Runde 2
34
127
7,8
24,8
34.300
149  
Bezirksliga 95
3
- 2
35
123
7,6
24,5
34.300
148  
Bezirksklasse 116
1
- 2
34
117
7,3
23,9
19.300
147  
Bezirksklasse 111
9
- 2
33
107
6,8
23,4
19.300
146  
Bezirksklasse 183
11
- 3
35
103
6,8
23,5
19.300
145  
Bezirksklasse 167
7
- 2
26
100
7,0
23,1
9.300
144  
Bezirksklasse 48
11
- 2
18
95
7,3
23,9
9.300
143  
Kreisliga 272
1
- 2
15
94
7,7
24,0
9.300
142  
Kreisliga 113
12
- 3
16
85
7,2
23,4
10.500
141  
Kreisliga 170
5
- 3
15
83
7,0
22,7
10.500
140  
Kreisliga 245
9
- 3
17
78
6,2
21,5
10.500
139  
Kreisliga 157
11
- 3
19
82
5,6
21,2
8.600
138  
Bezirksklasse 99
17
- 1
20
95
5,9
23,2
3.100
137  
Kreisliga 69
2
- 1
27
95
6,4
25,2
4.600
136  
Kreisliga 169
10
- 1
20
85
6,7
25,9
3.500
135  
Kreisliga 429
7
- 1
17
76
5,9
24,2
1.700
134  
Kreisliga 367
16
- 1
24
65
4,9
22,4
1.700
133  
Kreisklasse 271
1
- 1
24
52
3,3
24,0
400


Abgänge/Zugänge
 Zugang    Abgang 
Spieltag
/ Saison
Spieler
Pos
Alter
Stärke
Preis
alter / neuer Verein
23. / 163
DM
36
16
-
...wurde gefeuert!
22. / 163
MS
23
9
8.999.999 €
22. / 163
MS
17
5
9.000.000 €
22. / 163
RS
21
8
3.800.000 €
21. / 163
LS
20
7
1.790.000 €
17. / 163
LM
35
16
5.000.000 €
15. / 163
MS
22
8
4.300.000 €
15. / 163
RS
21
8
4.000.003 €
CIAO 
14. / 163
MS
26
9
4.299.999 €
14. / 163
MS
22
8
4.299.999 €
14. / 163
MS
22
8
6.000.000 €
14. / 163
RS
19
7
3.000.000 €
12. / 163
RS
24
9
5.499.999 €
12. / 163
MS
21
8
7.799.999 €
12. / 163
DM
35
17
6.999.001 €
12. / 163
LIB
35
16
7.000.000 €
11. / 163
MS
22
8
4.999.999 €
10. / 163
LS
23
9
7.500.000 €
10. / 163
MS
22
8
5.000.000 €
10. / 163
LS
23
8
2.151.001 €
10. / 163
RS
22
8
3.000.002 €
7. / 163
MS
17
4
-
A-Jugend
6. / 163
RS
23
9
7.999.999 €
6. / 163
LMD
35
17
7.777.779 €
5. / 163
ZM
36
17
5.866.559 €
4. / 163
LV
35
16
9.191.912 €
4. / 163
MS
21
7
1.900.001 €
4. / 163
MS
20
7
4.000.000 €
4. / 163
MS
20
7
4.200.068 €
3. / 163
RS
21
7
1.666.667 €
3. / 163
LS
21
8
4.399.999 €
3. / 163
LS
21
8
4.299.999 €
2. / 163
LIB
37
15
-
Vertragsende
2. / 163
LV
37
15
-
Vertragsende
2. / 163
ZM
37
16
-
Vertragsende
2. / 163
LMD
37
17
-
Vertragsende
2. / 163
LS
24
8
1.500.001 €
2. / 163
ZM
21
7
3.400.004 €
2. / 163
LIB
21
7
1.000.001 €
2. / 163
RS
20
7
1.777.789 €
2. / 163
MS
21
7
1.561.001 €
2. / 163
DM
20
7
3.200.013 €
2. / 163
MS
20
7
3.999.001 €
1. / 163
RV
37
15
-
...wurde gefeuert!
1. / 163
RS
27
10
7.700.000 €
1. / 163
RS
26
9
3.099.999 €
1. / 163
RS
24
9
6.350.002 €
1. / 163
MS
22
8
5.599.999 €
1. / 163
MS
22
8
5.599.999 €
1. / 163
RV
35
16
6.700.001 €
31. / 162
RS
21
8
4.000.001 €
31. / 162
MS
20
7
2.000.000 €
19. / 162
MS
25
9
5.199.999 €
12. / 162
MS
22
8
4.799.999 €
10. / 162
RM
35
15
2.499.999 €
10. / 162
LS
19
6
799.999 €
10. / 162
MS
25
8
2.200.001 €
10. / 162
MS
21
7
2.790.001 €
10. / 162
LS
22
8
4.000.002 €
10. / 162
LS
20
7
1.300.001 €
9. / 162
ZM
18
5
3.900.000 €
9. / 162
RM
34
16
8.100.001 €
9. / 162
RS
26
9
3.700.001 €
8. / 162
MS
22
8
5.299.999 €
8. / 162
MS
21
8
8.999.999 €
8. / 162
MS
21
8
8.799.999 €
8. / 162
RS
23
8
2.395.001 €
8. / 162
MS
21
7
1.800.000 €
8. / 162
LS
20
7
1.300.002 €
8. / 162
ZM
18
5
-
A-Jugend
7. / 162
RS
25
8
1.099.901 €
7. / 162
RS
23
8
2.370.001 €
5. / 162
TW
37
17
-
Vertragsende
5. / 162
MS
22
8
5.299.999 €
5. / 162
TW
35
16
23.456.790 €
5. / 162
MS
21
7
1.900.001 €
5. / 162
MS
21
7
2.100.000 €
4. / 162
MS
37
17
-
Vertragsende
4. / 162
MS
23
9
12.499.999 €
4. / 162
MS
21
8
9.299.999 €
4. / 162
MS
22
8
7.233.021 €
4. / 162
MS
20
7
4.200.000 €
4. / 162
RS
20
7
1.600.000 €
3. / 162
RMD
37
15
-
Vertragsende
3. / 162
RS
21
8
4.399.999 €
3. / 162
MS
35
16
17.000.003 €
3. / 162
RMD
34
15
6.600.001 €
3. / 162
RS
22
8
3.200.001 €
3. / 162
RS
20
7
1.499.999 €
2. / 162
DM
37
16
-
Vertragsende
2. / 162
LS
22
9
10.999.999 €
2. / 162
RS
21
8
4.499.999 €
2. / 162
MS
22
8
5.499.999 €
2. / 162
LS
21
8
4.950.124 €
2. / 162
RS
21
8
4.499.999 €
2. / 162
DM
35
15
5.509.822 €
2. / 162
MS
21
7
1.700.001 €
2. / 162
MS
21
7
2.500.001 €
1. / 162
MS
21
8
9.500.000 €



Achievement
Managerlegende
seit 30 Saisons Manager und Trainer beim OFM.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Aufsteiger
Oberliga, die höchste Liga der Vereinsgeschichte.
Nächste Stufe:
Steige in die Regionalliga auf und hol dir einen weiteren Stern.


Achievement
Big Deal Einkauf
Es wurde ein Spieler für über 10.000.000 € gekauft.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Baumeister
Das Stadion wurde auf 100.000 Plätze ausgebaut.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Treue Seele
Du loggst dich täglich ein, um Zeit mit Deinen Spielern zu verbringen.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Ostern 2018
Beende alle Oster-Events um das Achievement zu vervollständigen.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Abstauber
Bei kommenden OFM-Aktionen kannst du die nächsten Stufen des Achievements erreichen und deine Vereinskasse weiter aufbessern.
Nächste Stufe:
400.000 €
für dein Vereinskonto!


Achievement
Trophäenjäger
50 Mal an FunCups teilgenommen.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Gütesiegel
Die Mannschaft hat einen Teamwert von 100.000.000 €
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Topstar
Ein Spieler hat Spielerstärke 15 erreicht!
Nächste Stufe:
Einer deiner Spieler erreicht eine Stärke von 20.


Achievement
Topteam
Das Team hat eine
Teamstärke von 150 erreicht!
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Motivator
An einem einzigen Aufwertungstag wurden 20 Spieler aufgewertet.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Talentscout
Es wurden bereits 20 Jugendspieler verpflichtet.
Nächste Stufe:
Verpflichte 50 Spieler aus deiner Jugend.


Achievement
Schwarze Serie
40 Ligaspiele in Folge ohne Sieg.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Gutes Polster
50.000.000 € auf dem Vereinskonto.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Unbesiegbar
20 Ligaspiele in Folge ungeschlagen.
Nächste Stufe:
Spiele 30 Spiele in Folge ohne Niederlage.


Achievement
Trader
Es wurden schon 100 Spieler auf dem Transfermarkt verkauft.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Turnbeutel
Die Mannschaft ist 50 Mal ins Trainingslager oder zum Turnier gefahren.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Kaufrausch
Es wurden schon 100 Spieler auf dem Transfermarkt gekauft.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Big Deal Verkauf
Es wurde ein Spieler für über 10.000.000 € verkauft.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Preistreiber
Es wurden 100 Mal die Eintrittspreise angepasst.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Architekt
Es wurde zum ersten Mal in das Stadionumfeld investiert.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Glückspilz
Es wurden mit nur einem Wettschein 10.000 € im Wettbüro gewonnen.
Nächste Stufe:
Gewinne mit einem Wettschein 25.000 € im Wettbüro.


Achievement
Topseller
Ein Spieler wurde über seinem Marktwert verkauft.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Guter Freund
Es wurden bereits 35 Freundschaftsspiele innerhalb einer Saison ausgetragen.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Pleitegeier
Das Konto ist leer, ein Kredit wurde aufgenommen.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Schnäppchen
Ein Spieler wurde unter Marktwert gekauft.
Der höchste Level wurde erreicht.


Achievement
Trainerlizenz
Das Tutorial wurde erfolgreich absolviert.
Der höchste Level wurde erreicht.

SG Langschede
Landesklasse 48, 17. Platz

PSV Bielefeld
Kreisliga 99, 2. Platz

Greifswalder Elche 2011
Bezirksliga 49, 1. Platz

FC Bayern Power
Bezirksklasse 170, 9. Platz

SC Soest
Verbandsliga 15, 12. Platz

DJK Grün-Weiß Menden e.V.
Bezirksklasse 39, 10. Platz

Preußen Menden 2014
2. Liga Nord, 5. Platz

ASSV Letmathe 98
Landesliga 8, 16. Platz

FC Eintracht Mühlenberg
Verbandsliga 6, 1. Platz

FC Nemberch 1900
Bezirksklasse 131, 8. Platz

SV Hönnetalkicker 11
Landesklasse 17, 15. Platz

Team Krafinter
Landesliga 5, 12. Platz

FC Kopflaus Bausenhagen
Kreisliga 9, 4. Platz

SG Wattenscheid 09
Bezirksklasse 201, 15. Platz

SV SELLIN
Bezirksliga 3, 8. Platz

1. FC Saarlis
Bezirksklasse 56, 7. Platz

RW Westönnen
Verbandsliga 7, 4. Platz

Turbine Menden
Bezirksklasse 255, 1. Platz

CSD Colo Colo I
2. Liga Nord, 6. Platz

Germania Kassel
Bezirksklasse 225, 2. Platz

Schwarz-Weiss München
Regionalliga C, 15. Platz

BFC Komplott Rahnsdorf
Landesklasse 15, 13. Platz

Trixi Power
Kreisliga 102, 7. Platz

F.C.Anime
Bezirksliga 65, 3. Platz

Schretzheimer Löwen
Oberliga D, 2. Platz